Hypnosetherapie

Was ist Hypnosetherapie?

Was ist Hypnose?

Bei der Hypnose handelt es sich um einen Bewusstseinszustand zwischen Wachsein und Schlafen

Durch Hypnosetherapie werden Sichtweisen in das Unterbewusstsein des Klienten gebracht, die er für passend hält. Sie können dann den kritischen Faktor des Bewusstseins passieren, und gelangen direkt ins Unterbewusstsein. Dort können sie auf eine sichere und effektive Art Gewohnheiten und z.B. Glaubenssätze über uns selbst positiv verändern. Aus dieser Definition ist ersichtlich, dass eine Hypnose gegen den eigenen Willen unmöglich ist. Sie kann zu mehr als nur zur Raucherentwöhnung und Gewichtreduzierung genutzt werden. Die Kraft des Unbewussten kann bei Ängsten, Phobien, Schmerzen, Selbstwertproblematiken, Depressionen und bei vielen anderen Störungen Linderung und Heilung in das Unterbewusstsein bringen. Der Trance-ähnliche Zustand kann dabei helfen, verborgenes Wissen an die Oberfläche zu bringen.

Das innere Kind und die Glaubenssätze

Es ist nie zu spät für eine gute Kindheit.

Erich Kästner

Ich bin nicht gut genug oder ich bin nicht liebenswert, sind Glaubenssätze, innere Überzeugungen von unseren Eltern oder früheren Bezugspersonen. Sie hindern uns oft daran erfolgreich zu sein und unsere persönliche Ziele zu erreichen. Sie sind in unserem Unterbewusstsein abgespeichert und spielen so tagtäglich in unserem Leben eine grosse Rolle. Mit Hilfe von verschieden Mentaltechniken, wie Gedankenstopp oder Gedanken beobachten können Glaubenssätze aufgedeckt und verändert werden. Auch mit Hilfe von Hypnose und/oder Traumatherapie können Veränderungen und neue Erfahrungen integriert werden. Das sogenannte „innere Kind“ ist die Summe unsere kindlichen Prägungen, die im Unterbewusstsein verankert sind und oft Probleme bereiten können. In der Kindheit können solche Glaubenssätze daraus berechtigt sein, geht es doch quasi um das Überleben, da wir von unseren Bezugspersonen abhängig waren, z. B. Bin ich artig , bekomme ich mehr Aufmerksamkeit. Auf der Strecke bleibt dabei die Entfaltung unseres wahren „Selbst“ mit all seinen Potentialen.Es ist jetzt an der Zeit Selbstverantwortung zu übernehmen, und zu erkennen, dass die Bezugspersonen nicht anders handeln konnten. Mit der regressiven Hypnosetherapie  können solche Kindheitserinnerung aufgedeckt und verarbeitet werden, um anschliessend mit einer neuen Denkweise offen für einen neuen Weg zu sein. Es können dann neue Sätze wie Ich bin gut genug oder ich bin liebenswert formuliert werden. Negative Glaubenssätze sind oft die Ursache für verschiedene Ängste, Depressionen und Zwänge.

Dauer

Behandlungsdauer und Kosten nach persönlicher Beratung.

Traumatherapie Mentaltraining Hypnosetherapie Paartherapie Praxis Tutzing Selbstwert Coaching München