Praxis Andrea Müller | München

Die Pränatale (vorgeburtliche) Therapie ist eine gute Ergänzung zur Psychotherapie. Sie ist sehr hilfreich für Schwangere, um eine entspannte Geburt ohne Belastungen durch eigene Geburtstraumen unserer Mütter zu erleben. Zu diesen Belastungen zählen: Fehlgeburten, ungewollte SSW, Spannungen und Schicksalschläge im Umfeld der Mutter.

Die Therapiemethode  basiert auf Erfahrungen von Robert St. John, der einen Zusammenhang auf einer Linie am Fuss, mit der Wirbelsäule, die wiederum mit der Embryonalentwicklung der Schwangerschaft zusammenhängt feststellte. Es werden 7 verschiedene Punkte am Fuss behutsam behandelt, wobei Punkt 1 der Vorempfängnis und Punkt 7 der Geburt entsprechen. Das Ziel dieser feinstofflichen und tiefgehenden Behandlung ist das Lösen von Energieblockaden, sodass der Lebensstrom wieder  frei fließen kann.

An der entsprechenden Stelle der Wirbelsäule, wo sich das werdende Kind gerade befindet, wird dieser Energiestrom bei Störungen festgehalten.

So können Veränderungen im psychischen wie auch im physischen Bereich eintreten. Optimal führt diese Therapie zur Metamorphose( Umwandlung) ,wodurch alte Lebensmuster, Gefühle, Einstellungen und Blockaden geheilt bzw. aufgelöst werden können. Mit dieser Therapiemethode können auch Kinder und ältere Erwachsene behandelt werden.

Behandlungsdauer: 90 Minuten

Bild Was ist die Pränatale(vorgeburtliche) Therapie?

Hypnosetherapie Praxis Andrea Müller | Wotanstraße 86 | 80639 München | +49 (0)170 493 25 74 | info@praxis-andrea-müller.de | Online Beratung